Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Neubau der Kinder- und Jugendhilfe Neuhausen

Neuhausen, 25. November 2016: Grundsteinlegung des zweiten Bauabschnitts "Haus der flexiblen Hilfen"

Neuhausen: Den Grundstein für das "Haus der flexiblen Hilfen", den zweiten Bauabschnitt  der Kinder- und Jugendhilfe Neuhausen, legten am 25. November Jugendliche, Mitarbeitende, Vereinsvertreterinnen, Einrichtungsleiter Siegfried Stark und die Vorsitzende des Fördervereins „Zukunft für Kinder“, Jutta Grünholz, gemeinsam mit Bürgermeister Ingo Hacker. 28 junge Menschen im Alter von 6 bis 18 Jahren werden dort in drei Wohngruppen und vier kleinen Appartements wohnen und leben. Zudem wird dort die Erziehungshilfestelle Neuhausen neue Räume beziehen. Im Oktober 2016 begannen die Bauarbeiten, die Gebäude werden voraussichtlich im Dezember 2017 bezugsfertig sein. 

In der Kinder- und Jugendhilfe Neuhausen, einer Einrichtung des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V (SkF), konnten wir im schon Juli 2015 die Grundsteinlegung für das sogenannte "Mädchenhaus" feiern. Seit Juli 2016 leben dort in zwei Wohngruppen insgesamt 12 Mädchen und junge Frauen.

Die Vorsitzende des SkF, Susanne Lipp-Seibold, erinnerte bei der aktuellen Grundsteinlegung an die Herausforderungen, die neben den Bauarbeiten zu meistern sind. Neue Wohnplätze für junge Menschen, die aus Kriegsgebieten nach Deutschland geflüchtet sind, wurden geschaffen, davon 26 in Wohnungen außerhalb der Einrichtung.

"Im Dachgeschoss des Hauses, für das wir heute den Grundstein legen, haben wir quasi in letzter Minute eine Wohngruppe für minderjährige Flüchtlinge eingeplant, um auch geflüchteten jungen Menschen in unserer Einrichtung gute Lebens- und Entwicklungsbedingungen zu sichern", so Susanne Lipp-Seibold.

Der Dank der SkF-Vorsitzenden galt den Mitarbeitenden, die hervorragende pädagogische Arbeit leisten und gleichzeitig den Neubau begleiten. Gute Erfahrungen konnten bei der Planung der Wohngemeinschaften mit der Beteiligung der jugendlichen Bewohner und Bewohnerinnen gemacht werden. Architekt, Leitung und die Jugendlichen überlegten gemeinsam, welche Anforderungen die Bewohnerzimmer erfüllen sollten. 

Im "Quartier für Generationen" werden neben dem Gebäudekomplex "Haus der flexiblen Hilfen" der Kinder- und Jugendhilfe noch ein Pflegeheim der Samariterstiftung und eine vom Siedlungswerk geplante Seniorenwohnanlage gebaut. Fertiggestellt sind bereits der Kindergarten der Kirchengemeinde St. Petrus und Paulus, das "Mädchenhaus" der Kinder- und Jugendhilfe sowie Familieneigenheime für Neuhausener Bürgerinnen und Bürger.

In den drei Gebäuden der Kinder- und Jugendhilfe werden insgesamt 41 Wohneinheiten für Kinder und Jugendliche sowie Räume für eine ambulante Erziehungshilfestelle geschaffen. Die Gesamtkosten für die Neubauten belaufen sich auf ca. 6 Mio. Euro. Dies bedeutet einen finanziellen Kraftakt für den SkF. Zur Teilfinanzierung hat der SkF einen Teil seines Grundstücks an die Partner im neuen "Quartier für Generationen" verkauft. Um die Gesamtfinanzierung zu ermöglichen, werben SkF und Förderverein mit der Kampagne "Aktion Baustein - Zukunft für Kinder" um Spenden. 

"Sehr dankbar sind wir der Aktion Herzenssache des Süddeutschen Rundfunks , BILD hilft e.V. - "Ein Herz für Kinder", der Aktion Mensch, dem Bischöflichen Ordinariat und vielen weiteren Spenderinnen und Spendern, die den Neubau des Mädchenhauses großzügig gefördert haben", so Susanne Lipp-Seibold. "Dank gilt auch dem Förderverein "Zukunft für Kinder", der eine großzügige Unterstützung für die geplante Kletterwand  zugesagt hat. Insgesamt sind aktuell 513.000 € an Spenden eingegangen, weitere 100.000 € für den aktuellen Neubau sind zugesagt. Ganz, ganz herzlichen Dank!"

Für das "Haus der flexiblen Hilfen" ist die Kinder- und Jugendhilfe Neuhausen auf weitere Unterstützung angewiesen. Spenden unter dem Stichwort "Baustein" sind an den SkF: BW Bank, IBAN DE40 6005 0101 0002 0181 00, BIC: SOLADEST600 oder an den Förderverein "Zukunft für Kinder": KSK Esslingen, IBAN: DE36 6115 0020 0010 5888 80, BIC: ESSLDE66XXX möglich.

Der SkF Stuttgart, ein Frauenfachverband im Caritasverband, setzt sich mit 193 Hauptamtlichen und 177 Ehrenamtlichen für Frauen, Kinder, Jugendliche und Familien in schwierigen Lebenssituationen ein.

V.i.S.d.P.

Angela Riße, Geschäftsführerin

geschrieben am 25.11.2016 um 15:48 Uhr.
 
 
 
 
SKF Stuttgart anrufen 0711 / 92562-50