Gesetzliche Betreuung · Sozialdienst katholischer Frauen e.V. · Diözese Rottenburg-Stuttgart

Gesetzliche Betreuung

Gesetzliche Betreuung
Begleitung Ehrenamtlicher
Vorsorge durch Vollmacht / Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

Informationen zu gesetzlichen Betreuungen

Die gesetzliche Betreuung ist eine vom Betreuungsgericht angeordnete Hilfe für volljährige Personen, die aufgrund von Krankheit, Alter oder Behinderung ihre persönlichen Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst besorgen können. Dabei stellt das Betreuungsgesetz das Recht der Betroffenen auf weitestgehende Selbstbestimmung in den Vordergrund.

In einer Betreuungsverfügung können Wünsche für den Fall der Betreuungsbedürftigkeit bezüglich der Person und der Art und Weise, wie die zukünftige Betreuung geführt werden soll, geäußert werden.

Um für Zeiten von krankheitsbedingter Entscheidungsunfähigkeit Vorsorge zu treffen, besteht die Möglichkeit der Erteilung einer privaten (Vorsorge-)Vollmacht.

Die Mitarbeiter*innen des Betreuungsvereins sind für Sie erreichbar:

Petra Kischlat - 07 11/9 25 62-33
Roland Rieker - 07 11/9 25 62-25
Stefanie Weingand - 07 11/9 25 62-30
E-Mail: betreuungsverein@skf-drs.de


Wir bieten Beratung und Unterstützung in allen Betreuungsangelegenheiten nach dem Betreuungsgesetz

  • Gewinnung, Vermittlung und Begleitung von ehrenamtlichen Betreuer*innen

  • Führen von gesetzlichen Betreuungen auf Anordnung des Betreuungsgerichtes

  • Beratung von ehrenamtlichen Betreuer*innen, Bevollmächtigten und Angehörigen

  • Beratung von Fachdiensten und Einrichtungen

  • Information und Beratung zu Vollmacht und Betreuungsverfügung (siehe auch LebensFaden)


Weitere Infos: Faltblatt Betreuungsverein



Caritas Onlineberatung

Online-Beratung von SkF, SkM und Caritas

Die Online-Beratung der gemeinsamen Betreuungsstelle von SkF, SkM und Caritas ist ein zusätzliches Angebot neben der Beratung durch die Mitarbeitenden der Betreuungsvereine vor Ort.

 

 
 
 
SKF Stuttgart anrufen 0711 / 92562-50