Sozialdienst katholischer Frauen e.V., Diözese Rottenburg-Stuttgart · SKF

Willkommen beim Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Diözese Rottenburg-Stuttgart

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Diözese Rottenburg-Stuttgart (SkF) ist Teil eines bundesweit tätigen Verbandes von engagierten und couragierten Frauen, die sich für eine Verbesserung der Lebenssituation und die Chancengleichheit von benachteiligten Frauen, Kindern, Jugendlichen und Familien einsetzen. Als Frauenfachverband im Caritasverband bietet der SkF Stuttgart besondere Unterstützungs- und Beratungsangebote für junge Mütter, Alleinerziehende und für Frauen in Wohnungsnot.


Gemeinsame Pressemitteilung des SkF Gesamtvereins e.V.  und des Deutschen Caritasverbandes zur Aufhebung des § 219a StGB

Für Schutz und Hilfe im Schwangerschaftskonflikt

Dortmund, 24.06.2022. Der Deutsche Caritasverband und sein Fachverband Sozialdienst katholischer Frauen äußern sich anlässlich des heutigen Bundestagsbeschlusses zur Aufhebung des § 219a StGB.

Frauen in der Schwangerschaft, gerade wenn diese ungeplant oder Anlass für Sorgen und Ängste ist, müssen die Möglichkeit einer umfassenden Beratung und Information haben. Dafür tritt die Caritas mit Nachdruck ein.
Selbstverständlich brauchen Ärztinnen und Ärzte Rechtssicherheit. Wir erwarten aber ausgewogene Regelungen, die auch grundsätzliche Aspekte des Lebensschutzes ausreichend berücksichtigen. Das gewährleistet die heutige Reform nicht.

Wir erwarten, dass Exekutive und Legislative weiter alles tun, damit die gesellschaftliche Verantwortung für Frauen im Schwangerschaftskonflikt und in schwangerschaftsbedingten Notlagen nicht nur erhalten, sondern gestärkt wird. Die staatliche Schutzpflicht für das ungeborene Leben muss durch ein verpflichtendes Beratungsangebot erhalten bleiben.

Der SkF unterstützt mit rund 10.000 Mitgliedern und 9.000 Ehrenamtlichen sowie 6.500 beruflichen Mitarbeiter:innen in bundesweit 131 Ortsvereinen Frauen, Kinder, Jugendliche und Familien, die in ihrer aktuellen Lebenssituation auf Beratung oder Hilfe angewiesen sind. Sein Angebot umfasst u. a. 120 Schwangerschaftsberatungsstellen, 91 Betreuungsvereine, 38 Frauenhäuser, 40 Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, 36 Kindertageseinrichtungen, 34 Mutter/Vater-Kind-Einrichtungen, 31 Dienste der Kindertagespflege sowie 22 Adoptions- und 35 Pflegekinderdienste. Der SkF ist Mitglied im Deutschen Caritasverband.


Leben teilen

Diskussion am Stand des SkF Stuttgart, Katholikentag 2022Rückblick auf den Katholikentag in Stuttgart

AuStand des SkF Stuttgart, Katholikentag 2022f dem Katholikentag in Stuttgart 25.-29. Mai 2022 unter dem Motto „leben – teilen“ war der SkF mit einer Veranstaltung und einem Stand auf der Kirchenmeile präsent.

Viele Besucherinnen und Besucher nutzten die Möglichkeit, den SkF näher kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. Großen Anklang fanden am Stand die Informationen zur Christlichen Patientenvorsorge und eine Aktion mit Foto-Buttons.
Bei einem erfrischenden Wasser aus dem SkF-Becher wurde am Stand nicht nur lebhaft diskutiert, auch neue Kontakte wurden geknüpft, viel gelacht und vor allem Spaß gehabt.


Über „Gutscheine für haushaltsnahe Dienstleistungen. Ein Erfolgsmodell für faire Jobs und Frauenförderung“ diskutierten am 28. Mai auf der Podiumsdiskussion des SkF:

Thomas Fischer, Referatsleiter Arbeitsmarkt im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin
Marc Hentschke, Geschäftsführer des Sozialunternehmens Neue Arbeit, Stuttgart
Renate Jachmann-Willmer, Bundesvorstand des Sozialdienstes katholischer Frauen Gesamtverein e.V.
Ruth Weckenmann, Leiterin Stabsstelle Chancengleichheit, Bundesagentur für Arbeit

Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Heike Scherbel, Journalistin, Moderatorin und Vorstandsmitglied des SkF Stuttgart.